Unser Leben wird immer einmal wieder von Krisen begleitet, ob im gesundheitlichen Bereich oder wirtschaftlich. Mal sind wir selbst betroffen manchmal  nur andere, aber sie gehören zum Leben. Warum sollten wir sie nicht nutzen und etwas aus ihnen lernen?

Eine gesundheitliche Krise, eine finanzielle Bruchlandung oder ein niederschmetterndes emotionales Erlebnis stellen immer Wendepunkte im Leben dar. Gerade in Krisen haben wir die Chance über uns hinauszuwachsen und unsere Grenzen zu sprengen. Aber viele von uns kommen durch ein traumhaft sicheres und behütetes Leben (lange Friedensperiode, keine massiven wirtschaftlichen Krisen usw.) sehr schnell an den Punkt, dass sie den Eindruck haben, eine Situation nicht aushalten zu können.

Der Sinn des Daseins ein Motor für das Immunsystem

Aus der Psychoimmunologie, einem Forschungszweig der Universitätsmedizin, ist bekannt, dass Menschen, die an etwas glauben -unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit-  also einen Sinn in ihrem Dasein sehen und an übergeordnete Systeme glauben, ein deutlich stärkeres Immunsystem haben, als Menschen die sich als Zufallsprodukt und als Spielball des Schicksals sehen.

So können uns die Worte von Dr. Viktor Frankl “der Seele Heimat ist der Sinn” Halt geben und unterstützen. Jeder Mensch ist einzigartig und wird für sich eine individuelle Vorgehensweise finden um seine Krise zu meistern.

Wir können wachsen und reifen, unser individuelles Potential entwickeln und gestärkt aus einer Krise hervorgehen.

Weitere Informationen:

Durch die MET Trauma-Therapie Krisen überwinden